scroll up
scroll down
 

FLORIAN MENZEL / ALEX LEX -SEXTETT

Der Trompeter Flo Menzel ist bereits in jungen  Jahren ein fester Bestandteil der deutschen Jazz-Szene. Schon mit 16 Jahren wurde er Mitglied des Bundes-Jugend-Jazz-Orchesters unter der Leitung von Peter Herbolzheimer.

Währenddessen bekam er Unterricht von berühmten Musikern wie Randy Brecker, Till Brönner, u.v.a. Zahlreiche Tourneen führten ihn mit großen Musikern wie John Riley oder Peter Weniger u.a. durch Spanien, Frankreich, Rumänien, Marokko und Mittelamerika. Seit neustem tritt Flo Menzel als jüngster Trompeter der WDR Big Band in Erscheinung. 2007 gewann er den 'Deutschen SKODA Jazz Award 2007'. Seit 2008 studiert er Musik am Jazzinstitut Berlin bei Prof. Gerard Presencer und Prof. Malte Burba.

Der Schlagzeuger Alex Lex ist eine der großen Neuentdeckungen der deutschen Blues-Szene. Bereits seit seinem 13ten Lebensjahr besucht er regelmäßig viele Sessions und machte sich in der hiesigen Blues-Szene schnell einen Namen. Seine Grooves spielt er mit großer Intensität, doch zugleich ungewöhnlich abgeklärt und geschmackvoll. Sein gefühlvolles Spiel baut auf großem Traditionsbewusstsein auf, das bei den meisten jungen Musikern schmerzlich vermisst wird. Sein musikalischer Lebenslauf umfasst Auftritte, u.a. mit Matt Walsh, Chris Rannenberg, Guitar Crusher, Peter Beets und Dennis Rowland, Sänger der originalen "Count Basie Big Band".

Das Quintett steht für treibenden und authentischen Hardbop. Hierbei ist der 20jahre alte Evgeny Ring aus Russland- Gewinner des Russischen Jazz Grand Prix 2007 - eine weitere große Überraschung. Mit dem Posaunist Max von Einem,  Pianist Bruno Böhmer und Bassist Juan Camillo Villa haben sie mehr als gleichwertige musikalische Mitstreiter gefunden. Swingende und gleichzeitig hochexplosive Grooves treffen auf markante Soli, die im Wechsel von den jungen Ausnahmemusikern gespielt werden.

Das Programm bietet gefühlvolle Balladen aber auch treibende Up-Time Grooves in bester Hardbop-Manie.

Besetzung:
Florian Menzel-tp / Alex Lex-dr / Max von Einem-tb / Evgeny Ring-as / Bruno Böhmer-p / Camillo Villa-bass